Spielberichte

 

14.01.2018

Bächingen eine Nummer zu groß

 

SKC Bächingen 1 – SKC 1     7:1    

3237:3054

 

Vor einer schweren Hürde stand unsere Mannschaft beim Gastspiel in
Bächingen und bereits in den Startpaaren gerieten unsere Kegler
mit 0:2 in Rückstand. Michael Schlosser, der klar beste Bächinger
setzte sich souverän gegen Mansour Archangee mit 4:0 und 495:417 durch.
Markus Vogel konnte zwar zwei Sätze gegen Stefan Niebergall für
sich entscheiden unterlag aber mit 508:533. Einen kleinen Lichtblick
gab es aber dennoch. Christian Thielsch konnte im Mittelpaar
Steffen Basler mit 3:1 und 547:543 bezwingen. Gut mithalten
konnte auch Wolfgang Tausend, der nach Satzgleichstand mit 500:514
gegen Andreas Renner verlor. Die letzten Mannschaftspunkte gingen
dann wieder an die Heimmannschaft. Peter Scharpf unterlag
mit 1:3/502:523 gegen Patrick Thumm und Bernd Krautsieder
mit 0:4/486:531 gegen Tim Schenk. Da Haldenwang etwas
überraschend beim ESV Augsburg gewann ist der Klassenerhalt
in weite Ferne gerückt.

 

SKC Burgau 2 – SKC 2                   4:2    

1908:1900

 

Die Gastgeber gingen in den Startpaaren mit 2:0 in Führung.
Wolfgang Zimmermann setzte sich sicher mit 3:1 und 503:447
gegen Herbert Wiora durch. Enger war die Partie zwischen
Ekkehard Wolf und Otmar Kühnel. Aber auch hier hatte der Burgauer
die besseren Karten und machte mit 2:2/474:454 den MP.  Aber
unsere Zweite gab sich nicht geschlagen und gab im Schlusspaar
den Ton an. Gerhard Thielsch gewann alle vier Sätze und ließ mit
einem klaren 515:453 noch einmal Hoffnung aufkommen.
Alexander Schuster bezwang Franz Schuster mit 3:1 und
484:468. Am Ende fehlten unseren Keglern gerade mal acht Holz zum Sieg.

 

SKC Burgau 3 – SKC 3                   1:5    

1786:1807

 

Im Kellerduell musste unsere dritte ebenfalls in Burgau antreten.
Mit jeweils zwei Punkten haben beide Mannschaften im bisherigen
Saisonverlauf wahrlich noch keine Bäume ausgerissen.
Rosemarie Neugebauer konnte den ersten MP durch ein 3:1/495:417
für die Gastgeber gegen Walter Herb verbuchen. Aber Manuel Blessing
gelang mit einer feinen Leistung mit 3:1 und 474:456 gegen
Bärbel Hoffmann der wichtige Ausgleich. Unsere Dritte bekam das
Spiel jetzt sicher in den Griff. Wolfgang Heilig kam gegen
Elias Fischer mit 3:1/416:390 zum Erfolg und ebenfalls mit 3:1
machte Thomas Schön verdient mit 498:445 gegen Jürgen Wirth
den Auswärtssieg klar.

 

Am kommenden Samstag, 20.01.2018 spielen:

 

10:00              SKC 3 – AN Thal 4

12:30              SKC 2 – SK Klosterbeuren 1

15:00              SKC 1 – ESV Augsburg 1







17.12.2017

Tristesse nach weiterer Niederlage

SKC 1 – MBB-SG Augsburg 1      3:5   

3179:3206


Zum Rückrundenauftakt empfing unsere erste Mannschaft den Tabellendritten
aus Augsburg. Im Startpaar trafen gleich die beiden stärksten dieser Begegnung
aufeinander. Dabei musste sich Bernd Krautsieder nach zwei gewonnenen
Durchgängen mit starken 574 Holz gegen Daniel Motzet (585) geschlagen geben.
Im zweiten Paar konnte Mansour Archangee mit einem 3:1 Erfolg und 532:503
gegen Marijan Cekovic ausgleichen. Auch im Mittelpaar war das Spiel ausgeglichen.
Michael Wiora entschied drei Sätze für sich und konnte mit 504: 490 den
Mannschaftspunkt gegen Jürgen Eberlein für sich entscheiden. Da aber
Wolfgang Tausend mit 2:2 und 528:545 gegen Stev Sens unterlag stand es erneut
Remis. Mit 15 Holz Vorsprung gingen unsere Kegler ins Schlussspiel.
Auch hier konnte jede der beiden Mannschaften einen MP erringen. Peter Scharpf
gab sein Spiel mit 1:3 und 506:564 ab. Markus Vogel bezwang Tobias Motzet
mit 3:1/535:519. Am Ende fehlten 27 Holz und unsere Erste stand wieder mit
leeren Händen da und wartet weiter auf den ersten Punktgewinn. 

SKC 2 – SKC Krumbach 1           3:3   

1960:1954 

Mit einem Heimsieg gegen Krumbach wollte unsere zweite Mannschaft den
Kontakt zur Spitze halten. Zunächst erreichten Otmar Kühnel und sein Gegenüber
Theodor Reichelt jeweils 503 Holz. Der MP ging aber an den Gast, der drei
Sätze gewinnen konnte. Mit 484:502 und 1:3 unterlag Gerhard Thielsch gegen
Anita Maier. Krumbach führte etwas überraschend mit 2:0. Da dann auch
Alexander Schuster nach einem 480:480 gegen Georg Ringler aufgrund
eines 1:3 Satzrückstandes verlor, war nur noch ein Unentschieden möglich.
Das sicherte Herbert Wiora seiner Mannschaft durch einen glatten 4:0 Erfolg.
Mit einem deutlichen 493:469 gegen Volker Kaiser machte er den Rückstand wett. 

SKC 3 – KF Jedesheim 3                1:5   

1848:1964 

Mit einer tollen Leistung von Manuel Blessing ging der erste Mannschaftspunkt
an den SKC. Mit zwei gewonnenen Sätzen überzeugte er mit 488:474 gegen
Michael Böhringer einmal mehr. Sein Mitspieler Walter Herb war gegen
Peter Schwenk mit 0:4/432:515 ohne Chance. Etwas unglücklich  unterlag
Thomas Schön nach Satzgleichstand gegen Wolfgang Ertle knapp mit 477:479. 
Auch der letzte MP ging mit 0:4 an die Gäste.Werner Rupprecht verlor sein Spiel
gegen Peter Stehle mit 451:496.

Unserer Kegler gehen jetzt in die Pause. Weiter geht es dann am

Samstag, 13.01.2018 mit folgenden Spielen: 

11:30               SKC Burgau 3 – SKC 3

14:00               SKC Burgau 2 – SKC 2

16:00               SKC Bächingen 1 – SKC 1
Unseren Keglerinnen und Keglern ein gutes, neues und
gesegnetes Jahr 2018


03.12.2017

Vorrunde endet punktlos 

SKC Haldenwang 1 – SKC 1                  6:2   

3275:3201 

Zum letzten Punktspiel der Vorrunde trafen zwei Mannschaften aufeinander, die bis dato
wahrlich keine Ruhmesdaten vorweisen konnten. Während unsere Kegler noch immer auf
den ersten Punktgewinn warten konnte Haldenwang bisher zumindest ein Pünktchen verbuchen.
Das Spiel begann für das Schlusslicht verheißungsvoll. Unser Startpaar ging nach jeweils 3:1
Satzpunkten mit 2:0 in Führung. Christian Thielsch gewann die ersten drei Sätze und sein Spiel
gegen Siegfried Engel mit 504:494. Auch Mansour Archangee machte nach drei Sätzen alles
klar und kam als bester Sendener mit 558:517 gegen Thomas Zick zum Erfolg.Die Gastgeber
zeigten sich von diesem Rückstand unbeeindruckt und hatten im Mittelpaar ihre stärkste Phase.
Andreas Reich bezwang Michael Wiora glatt mit 4:0 SP und 579:521.Sein Mitspieler
Manfred Hartmann hatte es gegen Wolfgang Tausend schwerer aber verdiente sich den Erfolg
letztlich mit 3:1 SP und 587:553. Die Schlussspiele waren wieder etwas ausgeglichener aber
auch hier setzte die Heimmannschaft die Akzente und machte mit jeweils 3:1 SP den Deckel
drauf. Harald Wassermann hatte mit 539:516  gegen Peter Scharpf und Christoph Weiser
mit 559:549 gegen Markus Vogel das bessere Ende.Aber es gibt auch etwas Positives. Nach
dieser völlig verkorksten Vorrunde kann es eigentlich nur noch besser werden.

FV Weißenhorn 2 – SKC 2            4:2   

2060:1985

Unsere zweite Mannschaft stand beim Tabellenzweiten vor einer schweren Hürde konnte
aber im Startpaar ein 1:1 erkämpfen. Einen schweren Stand hatte Otmar Kühnel gegen den
starken Franz-Xaver Hörmann und unterlag deutlich mit 0:4 und 471:565. Dafür konnte
sich Herbert Wiora nach einem spannenden Fight und ausgeglichenen Sätzen knapp mit
500:498 gegen Mario Höfer durchsetzen. Auch im Schlussspiel hatten unsere Kegler
durchaus ihre Möglichkeiten. Alexander Schuster nutzte seine und bezwang Christian Ochs
mit 511:484. Dafür musste sich Gerhard Thielsch nach zwei gewonnenen Sätze mit 503:523
gegen Johannes Schmitt geschlagen geben. Der Weißenhorner Sieg geht in Ordnung. Mit
etwas Glück wäre aber ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen. So belegt unsere Zweite
nach der Vorrunde den 5. Platz im gesicherten Mittelfeld.

SC Vöhringen 3 – SKC 3               6:0   

2120:1856
Vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe stand dagegen unsere dritte Mannschaft bei ihrem
Gastspiel in Vöhringen. Das untermauerte der Favorit auch von Beginn an. Thomas Sydow
setzte sich mit 3:1 und 526:464 gegen den keineswegs enttäuschenden Manuel Blessing durch. 
Reinhold Wieser entschied das Spiel glatt mit 4:0 und 557:413 gegen Wolfgang Heilig. Im
Schlusspaar konnte Thomas Schön zumindest mit der besseren Holzzahl gegen Uwe Heitner
überzeugen unterlag letztlich aber mit 1:3 und 502:498. Werner Rupprecht gab sein Spiel
mit 0:4 und 477:539 gegen Horst Stadler ab.

19.11.2017

Kegler verspielen 2:0 Führung 

SKC 1 – TuS Fürstenfeldbruck 1  3:5   

3196:3303 

Mit einer tollen Leistung unseres Startpaares im wichtigen Heimspiel
gegen den Tabellensechsten gelang eine 2:0 Führung und der SKC
durfte von den ersten Punkten träumen. Mansour Archangee überzeugte
erneut und bezwang Florian Breitschwerdt in einer starken Schlussphase nach
ausgeglichenem Satzstand mit 565:547. Lediglich den ersten Satz musste
Markus Vogel abgeben, brachte sein Spiel gegen Rene Winkler aber dann
mit 547:519 sicher nach Hause. Die Gäste liessen sich aber nicht
beeindrucken und spielten stark auf. Unsere Mannschaft konnte nicht
dagegenhalten und gab beide Mannschaftspunkte mit 1:3 ab.
Christian Thielsch unterlag  Dennis Heigl mit 499:560 und
Wolfgang Tausend gegen Mario Weiß mit 515:555.Zumindest einen
Punkt wollte unser Schlusspaar holen aber die Gäste ließen nicht mehr
locker und machten auch dieses Vorhaben zunichte. Peter Scharpf setzte
sich zwar gegen Andree Wimmer mit 3:1/541:553 durch aber
Bernd Krautsieder war mit 1:3 und 529:569 gegen Alexander Kostic
chancenlos. Das dringend benötigte Erfolgserlebnis blieb aus und 
einige Spieler wirkten verkrampft und verunsichert, was bei 0:16 Punkten
kein Wunder ist. Also Kopf hoch und bei den ebenfalls frustrierten
Haldenwangern (1:15 Punkte) die ersten Punkte einfahren. 

SKC 2 – AN Thal 3                        5:1   

2023:1957 

Zu einem spannenden Verfolgerduell empfing unsere zweite Mannschaft
die dritte von AN Thal. Im Startpaar gelang Herbert Wiora nach einem
guten Spiel gegen Otto Weippert mit 3:1 und 505:446 der Mannschaftspunkt.
Walter Öfner konnte aber nach Satzgleichstand gegen Otmar Kühnel
mit 520:497 für die Gäste ausgleichen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt
noch völlig offen und sollte es auch im Schlusspaar bleiben. Beide Paarungen
endeten mit 2:2. Da aber Gerhard Thielsch mit 494:481 Bruno Merk bezwingen
konnte und auch Alxander Schuster mit 527:510 gegen Sebastian Abt als
Sieger die Bahn verließ blieben die Punkte in Senden. 

SKC 3 – FV Gerlenhofen 3            2:4   

1865:1883 

Zwei Kellerkinder trafen im Holzwurm aufeinander. Den besseren Start
erwischte unsere Dritte.Zunächst konnte unser Jugendspieler Manuel Blessing
mit einer tollen Leistung Mario Iacono glatt mit 4:0 in den Sätzen und deutlich
mit 496:441 bezwingen. Dann erhöhte Wolfgang Heilig gegen Rene Strobach
mit 2:2 und 440:379 auf 2:0. Gerlenhofen hatte aber noch zwei heiße Eisen im
Feuer und so schmolz der klare Vorsprung vor sich hin. Thomas Schön unterlag
gegen  Jochen Allgaier mit 0,5:3,5/468:513 und Werner Rupprecht verlor
deutlich mit 0:4/461:550 gegen den Tagesbesten Denis Hinke.

12.11.2017

Auch in Bobingen glücklos
SSV Bobingen 2 – SKC 1     6:2   

3360:3331

Beim Tabellenvierten  war unsere noch punktlose erste Mannschaft natürlich Außenseiter.
Aber der zuletzt gezeigte Aufwärtstrend fand auch in Bobingen seine Fortsetzung.Mit einer
ganz starken Leistung und dem tagesbesten Ergebnis machte Mansour Archangee gegen
Reinhold Jenisch den ersten Mannschaftspunkt. Er gewann alle vier Sätze und hoch mit
585:503. Allerdings hatte Christian Thielsch im zweiten Paar mit 1:3 und 515:579 gegen
Christian Zink keine Chance. Eine tolle Vorstellung zeigte dann unser Mittelpaar. Auf
hohem Niveau endeten beide Partien mit einem 2:2 nach Sätzen. Während Michael Wiora
mit 576:581 knapp gegen Stephan Heinrich unterlag, gewann Wolfgang Tausend gegen J
ulian Bäurle mit 569:558. Vor dem Schlussspiel führten unsere Kegler mit 24 Holz bei 2:2
Mannschaftspunkten. Hart umkämpft unterlag Marcus Vogel nach Satzgleichstand gegen
Mario Bayer mit 550:556. Für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber sorgte der starke
Patrick Reber glatt mit 4:0 Sätzen und 583:536 gegen Peter Scharpf. Nach zuletzt drei
unglücklichen Niederlagen bleiben unsere Kegler weiter ohne Punkte. 

RSV Finningen 1 – SKC 2    5:1   

2079:2022

Unsere zweite Mannschaft geriet auf der Zwei-Bahnen Anlage im Startpaar in Rückstand.
Otmar Kühnel fand nicht ins Spiel und gab den MP gegen Karl Holuba mit 0:4/448:508 ab.
Bereits im zweiten Paar war die Niederlage für unsere zweite dann so gut wie besiegelt.
Zu deutlich unterlag auch Herbert Wiora mit 1:3 und 488:545 gegen Michael Maier.
Dann war Gerhard Thielsch zwar seinem Gegenüber Thomas Kast mit 535:515 überlegen
aber mit nur einem gewonnenen Satz ging auch dieser MP an Finningen.Im Schlussspiel
zeigte Alexander Schuster noch eine feine Leistung und bezwang als Tagesbester Franz Ott
mit 4:0 und 551:512 Holz. 

RSV Finningen 2 – SKC 3    5:1   

1933:1845

Am Sonntagmorgen musste unsere Dritte auch in Finningen antreten. Bei der zweiten
Mannschaftging ebenfalls der erste Mannschaftspunkt an die Gastgeber. Gertrud Rakovsky
behauptete sich mit 3:1 und 455:436 gegen Manuel Blessing. Auf Sendener Seite gelang 
Wolfgang Heilig mit einem 2:2 und mit 446:435 der Ausgleich. Die Entscheidung fiel in der
dritten Paarung. Werner Rupprecht unterlag ohne Satzgewinn mit 447:524 gegen Bärbel Moll.
Auch das Schlussspiel ging an die Heimmannschaft. Allerdings musste sich Thomas Schön
nach 2:2 in den Sätzen nur knapp mit 516:519 geschlagen geben 

04.11.2017

Glatter Heimsieg der zweiten Mannschaft

SKC Senden2–SH Ichenhausen/Günzburg 2
6:0   
                
2002:1881


Unsere zweite Mannschaft ließ von Beginn an nichts anbrennen und erspielte sich bereits im Startpaar eine deutliche Führung. Otmar Kühnel musste zwar zwei Sätze gegen Maurice Wolfinger abgeben, machte aber völlig verdient mit 467:428 den Mannschaftspunkt. Auch Herbert Wiora kam nie in Gefahr und gewann mit 3:1 Satzpunkten und 499:456 gegen Falk Sommer ebenfalls sicher.
Im Schlussspiel konnten die Gäste besser mitspielen verpassten aber knapp den einzigen MP. Alexander Schuster bezwang Markus Kreuzer nach Satzgleichstand mit 499:495. Weniger Mühe hatte Gerhard Thielsch der mit 3,5 Satzpunkten gegen Christian Reiser mit 537:502 den MP zum 6:0 Endstand beisteuerte.

Sonntag, 12.11.2017

09:00 Uhr      RSV Finningen 2 – SKC 3

28.10.2017

Die neuen Stadtmeister sind Barbara Huber und Markus Wagner

 

Vom 20.-22.10.2017 war es mal wieder so weit. In Senden wurden die Stadtmeister im Kegeln ermittelt. Die ersten drei bekamen wieder schöne Pokale und auch die Plätze 4 und 5 gingen nicht leer aus. Sie wurden mit einer Flasche Sekt belohnt.

Den Siegerpokal bei den Damen durfte Barbara Huber mit nach Hause nehmen. Mit 225 Holz gewann sie vor Antje Schmid mit 216 und Tanja Fritz mit 214 Holz.
Mit einer Topleistung von 272 Holz war bei den Herren Markus Wagner das Mass aller Dinge.
Mit ebenfalls starken Ergebnissen folgten Giovanni Tonnichi (245) und Sebastian Steinacher auf den Plätzen.
In den Mannschaftswettbewerben siegten die Damen von „Ma ka`s so lohng Kempten“.
Hart umkämpft war hier der zweite Platz. Merkle 2 hatte schließlich aufgrund des besseren Abräumens bei gleicher Gesamtholzzahl mit 584 Holz vor KC Guntia die Nase vorn.
Bei den Herren machte der Bahnhof Illertissen das Rennen. Mit 893 Holz verdienten sie sich den Titel vor „Ma ka`s so lohng Kempten“ (878) und Odait 3 (859).
Bleiben noch die Titelträger im Paarkampf. Über den Stadtmeistertitel im Abräumen durften sich Marcus Kroner und seine Mitspielerin Petra mit 151 Holz freuen.  Anne Beskow und Sebastian Steinacher belegten mit 142 Holz Platz 2 und der dritte Platz ging an Bettighofer/Müller mit 138 Holz.
Bei der Siegerehrung am Sonntag Abend wurden in einer kleinen Feierstunde die Pokale vom ersten Sendener Bürgermeister Raphael Bögge überreicht. Wir bedanken uns dafür und auch für die Teilnahme aller Kegler. Natürlich gilt unser Dank auch den Pokalspendern die wir hier noch einmal einzeln erwähnen wollen:

Autenrieder Bier, Gaststube Holzwurm, Möbel Inhofer, Volksbank Neu-Ulm,

Sparkasse Neu-Ulm/Illertissen, Stadt Senden, Ulmer Volksbank, Obsthof Zott, Elektro Loresch.

Vielen  Dank für ihre Unterstützung.

 

Wir würden uns freuen, wenn sie auch 2018 die Sendener Stadtmeisterschaften wieder zu einem vollen Erfolg machen.

 

SKC Senden 1 – TSV Betzigau 1   2:6   

3280:3293

 

Im Heimspiel gegen Betzigau musste für unsere erste Mannschaft endlich der erste Sieg her.

Nach der deutlichen Leistungssteigerung in Gerlenhofen begann unser Startpaar ordentlich.

Mit jeweils 2:2 Satzpunkten konnte ein Mannschaftspunkt erkämpft werden. Den holte sich Christian Thielsch mit 546:530 gegen Christian Kennerknecht. Markus Vogel unterlag mit 538:548 gegen Manuel Becherer. Auch im Mittelpaar blieb das Spiel völlig offen. Mit einer tollen Leistung holte sich Michael Wiora alle vier Sätze und bezwang Bernhard Kennerknecht klar mit 585:518. Das war auch zugleich die beste Holzzahl in diesem Spiel. Wolfgang Tausend unterlag aber mit 0:4 und 498:567 ebenfalls deutlich gegen Wolfgang Schultes.

Unglaublich spannend verliefen auch die Schlussspiele. Beide Mannschaften begegneten sich absolut auf Augenhöhe. Die Partie blieb bis zu den letzten Kugeln offen. Das bessere Ende hatten aber die Gäste für sich. Peter Scharpf unterlag mit 1:3/564:576 gegen Hans-Jürgen Sobania und Bernd Krautsieder musste sich knapp mit 2:2 und 549:554 Robert Leitermann geschlagen geben.

Nach einer erneut guten Mannschaftsleistung bleiben unsere Kegler weiter punktlos auf dem letzten Tabellenplatz.

Vorschau:


Am kommenden Samstag, 04.11.2017 spielt unsere zweite Mannschaft um 12:30 Uhr

im Holzwurm gegen die Zweite von Sandhas Ichenhausen-Günzburg.


22.10.2017

Derbyniederlage nach guter Leistung


FV Gerlenhofen 1 – SKC  1           5:3             

3319:3234

Nach den bisherigen ernüchternden Ergebnissen war unsere erste Mannschaft beim Nachbarn in der Außenseiterrolle. Gerlenhofen wurde dieser im Startpaar auch gerecht und ging sicher mit 2:0 in Führung. Jan Ritlewski bezwang Christian Thielsch mit 3:1 und 556:526 und mit ebenfalls 3:1 kam der Tagesbeste Jörg Klose mit 592:537 gegen Markus Vogel sicher zum Mannschaftspunkt.

Aber unsere Kegler steckten nicht auf und wehrten sich gegen die drohende Niederlage. Wolfgang Tausend gelang in einem packenden Match nach Satzgleichstand mit 535:529 gegen Thomas Schwarzmann das 1:2. Nach ebenfalls 2:2 SP zog sein Mitstreiter Michael  Wiora mit 545:562 gegen Alexander Mazeth den Kürzeren. Aufgrund der deutlich besseren Holzzahl hatte Gerlenhofen im Schlusspaar alle Trümpfe in der Hand. Dennoch zeigte unser Schlusspaar wie schon häufig in dieser Saison ein gutes Spiel und machte die letzten Punkte. Bernd Krautsieder setzte sich mit 3:1 und 552:533 gegen Christian Lohrmann durch und Peter Scharpf bezwang mit 2,5:1,5 und 539:547 Udo Bühler. Nach einer ansprechenden Mannschaftsleistung bleiben unsere Kegler mit 0:10 Punkten weiter sieglos. Allerdings wurden vier der fünf Spiele bisher auswärts bestritten.

SC Vöhringen 2 – SKC 2               4:2             

2091:2054

Unsere zweite Mannschaft wollte nach 6:0 Punkten auch in Vöhringen seine  weiße Weste bewahren. Herbert Wiora zumindest gelang mit einem3:1/504:493 gegen Manfred Müller der erste Mannschaftspunkt. Im zweiten Paar konnte aber Erwin Eiferle mit 3:1/546:512 gegen Otmar Kühnel für Vöhringen ausgleichen. In einem ausgeglichenen Schlussspiel bezwang der beste Sendener Alexander Schuster Dietmar Humm sicher mit 3:1 und 542:493. Allerdings unterlag Gerhard Thielsch gegen den Tagesbesten Antun Lerotic mit 1:3 und 496:552 zur ersten Niederlage in dieser Saison.

Am kommenden Samstag, 28.10.2017 findet nur ein Spiel statt.

Dabei empfängt unsere erste Mannschaft um 15:00 Uhr den TSV Betzigau 1.

22.10.2017

Auch in Ingolstadt gehen Kegler leer aus

Sloga Ingolstadt 1 – SKC 1    6:2    

3223:3152

In Ingolstadt nahmen unsere Kegler schon früh einen  Wechsel vor. Nach 91 Wurf ersetzte Michael Wiora seinen Mannschaftskollegen Christian Thielsch. Mit 1:3 Satzpunkten und 475:536 ging der Punkt aber deutlich an Holger Simon. Im zweiten Paar glich Markus Vogel in einem packenden Match nach Satzgleichstand mit 546:543 gegen Dieter Mösche aus. Im Mittelpaar waren die Gastgeber überlegen und sorgten für eine Vorentscheidung. Mansour Archangee unterlag gegen Ivica Loncarevic mit 1,5:2,5 und 537:553 und Wolfgang Tausend gab den Mannschaftspunkt gegen Midhad Avidic mit 1:3/501:530 ab. Eine gute Leistung zeigte einmal mehr unser Schlusspaar. Peter Scharpf bezwang Dragoljub Dumicic mit 3:1 und 532:511. Bernd Krautsieder wurde gegen Joan Mateias mit 561:550 Tagesbester gab den MP aber trotzdem mit 1:3 Satzpunkten ab.

SKC 3 – FV Weissenhorn 3              1:5    

1792:1910

Keine Chance hatte unsere dritte Mannschaft auf eigener Bahn gegen Weissenhorn. Zunächst konnte unser Jugendspieler Manuel Blessing immerhin zwei Sätze für sich entscheiden. Der Satz aber ging mit 446:463 an Walter Bertele. Walter Herb war gegen Rainer Müller im zweiten Paar mit 0:4/384:517 machtlos. Im Schlussspiel musste sich auch Werner Rupprecht mit 1:3 und 422:451 gegen Robin Keller geschlagen geben. Für den einzigen Sendener Punkt sorgte der Tagesbeste Thomas Schön mit starken 540:479 und 3:1 SP gegen Dominik Spielmann.

Am kommenden Samstag, 21.10.2017 spielen:

12:30 FV Gerlenhofen 1 – SKC 1

17:00  SC Vöhringen 2 – SKC 2

 

Stadtmeisterschaften:

Wie bereits berichtet finden vom 20.-22.10.2017 die Sendener Stadtmeisterschaften statt.

Wir haben noch einige Termine frei.

Sie können sich anmelden bei:

Gaststube Holzwurm

Germanenstraße 18

89250 Senden

Tel.: 07307/34360   14 – 24 Uhr

 

30.09.2017

Auch in Augsburg ohne Punkte

 

ESV Augsburg 1 – SKC 1                   6:2                  

3218:3088

 

Nach zwei Niederlagen und 0:4 Punkten geriet unsere Mannschaft auch in Augsburg im Startpaar mit 0:2 in Rückstand. Markus Vogel konnte gegen Thomas Uschner gut mithalten und auch zwei Sätze für sich entscheiden. Mit 487:493 gab er aber den Mannschaftspunkt ab. Eine starke Leistung wie in der Vorwoche zeigte Mansour Archangee auch in Augsburg. Mit 553 Holz war er schließlich       der beste seiner Mannschaft. Aber gegen den Tagesbesten Alfred Weber unterlag er dennoch mit 1:3 und 553:586. Auch im Mittelpaar gab die Heimmannschaft klar den Ton an. Dieter Schmid bezwang Michael Wiora klar mit 4:0 und 548:477 und Michael Gemmersdörfer setzte sich nach Satzgleichstand mit 531:508 gegen Wolfgang Tausend durch. So konnte unser Schlusspaar mit zwei  hauchdünnen Erfolgen lediglich noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Mit jeweils 2:2 Satzpunkten gewann Peter Scharpf mit 537:535 gegen Stefan Wiedemann und Bernd Krautsieder mit 526:525 gegen Patrick Stein. Der ESV Augsburg gewann souverän und kam nie in Gefahr.

 

SK Klosterbeuren – SKC 2                0,5:5,5

1895:1922

 

Das Spiel in Klosterbeuren begann auf der 2-Bahnen-Anlage mit einem Remis. Heiko Schneider und Herbert Wiora trennten sich nach 2:2 in den Sätzen mit 472:472 und teilten sich den MP.

Im Anschluss brachte Thomas Schön den SKC durch ein 3:1 und 482:473 gegen Christian Nieviadomski in Führung.

Im dritten Paar konnte Otmar Kühnel wenn auch knapp alle vier Sätze mit 479:469 für sich entscheiden. Für den Schlusspunkt und die Entscheidung sorgte Alexander Schuster. Nach Sätzen stand es 2:2. Mit 489:481 ging aber der MP an Senden. Unsere Zweite bewahrte ihre weiße Weste und führt mit 6:0 Punkten die Tabelle an.

 

AN Thal 3 – SKC 3                             6:0                  

2013:1744

 

In Thal stand unsere Dritte von Beginn an auf verlorenem Posten. Walter Herb unterlag gegen Artur Binder mit 0:4/407:513 und Wolfgang Heilig mit 1:3/447:505 gegen Florian Merk. Auch die Schlusspaare standen eindeutig im Zeichen der Gastgeber. Stephan Bayer unterlag mit 0.5:3,5 und 431:500 gegen Noah Kreusel und Werner Rupprecht mit 1:3 und 459:505 gegen Dominik Metzdorf.

 Am Samstag, 14.10.2017 finden folgende Spiele statt:

12:30               SKC 3 – FV Weißenhorn 3

15:00               SKC 1 – Sloga Ingolstadt 1



24.09.2017

Kegler weiter ohne Punkte 

SKC 1 – SKC Bächingen 1               3:5    

3219:3306

Nach dem misslungenen Saisonauftakt empfing unsere erste Mannschaft den

SKC Bächingen 1. In heiß umkämpften Startpaaren fiel die Entscheidung

jeweils mit den letzten Kugeln. Christian Thielsch gelang dabei der erste

Mannschaftspunkt. Mit 3:1 und 535:519 bezwang er Tim Schenk.

Die Gäste konnten durch Michael Schlosser im besten Duell des Tages

ausgleichen. Er bezwang den starken Mansour Archangee mit 3:1

und 581:571. Doch leider konnte unsere Mannschaft  nicht auf diesem

Niveau weiter spielen und verlor im Mittelpaar das Spiel. Dazu kam noch

der verletzungsbedingte Ausfall nach 35 Wurf von Michael Wiora. Er wurde

durch Gerhard Thielsch ersetzt. Mit 470:562 Holz sorgte der Bächinger

Stefan Niebergall schon für eine Vorentscheidung,

da auch sein Mitspieler Andreas Renner gegen Wolfgang Tausend mit 3:1

und 562:517 deutlich punktete. Mit 131 Holz und 1:3 Rückstand war das Spiel

natürlich gelaufen.

Unser Schlusspaar ließ sich aber nicht hängen und machte die Punkte mit

guten Leistungen. Peter Scharpf bezwang Marcel Jülich mit 3:1 und 552:534

und Bernd Krautsieder setzte sich als bester Sendener nach Satzgleichstand

mit 574:548 gegen Patrick Thumm durch. Die Gäste boten eine ausgeglichenere Mannschaftsleistung und verließen als verdienter Sieger die Bahn.

 

SKC 2 – SKC Burgau 2                              6:0    

2047:1890

 

Unsere zweite Mannschaft wollte dem Auswärtserfolg in Krumbach einen

Heimsieg gegen Burgau folgen lassen. Im Startpaar spielten beide Mannschaften

auf Augenhöhe. Das bessere Ende hatten aber die Spieler des SKC Senden.

Otmar Kühnel bezwang Rosemarie Neugebauer mit 3:1 Satzpunkten und 489:470.

Herbert Wiora gewann sein Spiel nach ausgeglichenen Sätzen mit 514:493 gegen

Ekkehard Wolf. Für die Entscheidung sorgte dann Alexander Schuster der seinen

Gegenspieler Wolfgang Zimmermann sicher im Griff hatte und mit 3:1 bezwang.

Mit 565:475 wurde er auch bester Spieler der Partie. Gerhard Thielsch machte

mit 2:2 und 479:452 gegen Willi Eichelmann das glatte 6:0 perfekt.

 

SKC 3 – SKC Burgau 3                              4:2    

1888:1818

 

Beide Mannschaften konnten im Startpaar einen Mannschaftspunkt für sich

entscheiden. Manuel Blessing entschied einen Satz für sich unterlag aber

mit 1:3 und 435:472 gegen Bärbel Hoffmann. Dafür setzte sich Walter Herb

mit 422:337 hoch  gegen Michael Wagner durch. Für die Entscheidung sorgte

dann Thomas Schön, der Rosemarie Neugebauer als Tagesbester mit 3:1 und

546:490 keine Chance ließ. Die Niederlage von Werner Rupprecht gegen

Franz Schuster mit 2:2 und 485:519 blieb ohne Folgen.

Stadtmeisterschaften 2017

 

In der Gaststube Holzwurm finden vom 20.10.2017-22.10.2017 die

Stadtmeisterschaften  im Kegeln statt. Startberechtigt sind alle außer

Sportkeglerinnen und Sportkegler. Wie immer gibt es wieder schöne

Pokale zu gewinnen. Wir würden uns über eure Teilnahme sehr freuen.

Anmelden könnt ihr euch in der Gaststätte Holzwurm, Germanenstraße 18

in Senden.

Telefon: 07307/34360  14-24 Uhr.


17.09.2017

MBB-SG Augsburg 1 - SKC Senden 1                       6 : 2
3351 : 3223

Nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga Schwaben erfuhren unsere Jungs,
dass die Trauben dort höher hängen. Mansour Archangee (546) verlor
mit 2 : 2 SP nur knapp gegen Motzet D. (556). Markus Vogel war mit
563 Holz Mannschaftsbester, gewann mit 2,5 : 1,5 SP gegen Cekovic (541)
und sicherte sich 1 MP. Michael Wiora (553) konnte im 1. Durchgang gegen
Sens (600) ein Unentschieden rausholen, musste sich aber mit 3,5 : 0,5 SP
geschlagen geben. Wolfgang Tausend (501) konnte den 3. Durchgang für
sich entscheiden, aber sein Gegner Eberlein (551) erklärte die Partie mit 3:1 SP
für sich. Peter Scharpf (530) konnte sich mit 3 : 1 SP gegen Dilling (551)
behaupten. Sein Partner Bernd Krautsieder (530) verlor mit 2 : 2 SP gegen
Motzet T. (552).

SKC Krumbach 1 – SKC Senden 2                                1 : 5
1932 : 2002

Ein kleiner Lichtblick an diesem Spieltag war unsere Zweite. Otmar Kühnel (501)
konnte sich mit 3:1 SP den begehrten MP gegen Ringler (459) sichern.
Herbert Wiora (486) verlor mit 0:3 SP gegen Reichelt (503). Für das Spielende
stand alles offen. Gerhard Thielsch besiegte Wagner 516:492 und 3:1 SP und
gewann den MP. Trotz einem 2:2 sicherte sich Alexander Schuster mit 499 Holz
den MP gegen Maier (478). Der Sieg mit 5 MP geht nach Senden.

KF Jedesheim 3 – SKC Senden 3                             6 : 0
2010 : 1863

Unsere Dritte war an diesem Samstag in Jedesheim zu Gast. Manuel Blessing
hatte sein 1. Spiel bei den Erwachsenen erzielte mit 500 Holz ein tolles Ergebnis,
musste sich aber gegen Merk (548) und 4:0 SP geschlagen geben. Der wieder
zum Kegeln erwachte Stephan Bayer war mit 477 Holz Mannschafts-Zweitbester,
aber sein Gegner (485) gewann die Partie mit 2:2 SP. Werner Rupprecht (461) verlor
mit 0,5:2,5 SP gegen Ertle (507). Wolfgang Heilig verlor gegen Böhringer 425 : 470
Holz mit 0,5:3,5 SP.

GUT HOLZ!!!!!
 
Werbung
 
"
 
Heute waren schon 1 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=