Stadtmeisterschaft 2019
03.11.2019

Renate Beresin und Thomas Müller gewinnen die 44.Sendener
Stadtmeisterschaften 2019 

Am vergangenen Samstag und Sonntag wurden in der Gaststätte Holzwurm
die Sendener Stadtmeisterschaften ausgekegelt. Für die jeweils ersten drei in
den Einzel und Mannschaftswettbewerben sowie im Paarkampf gab es wieder
schöne Pokale zu gewinnen. Am Sonntagabend  wurden dann in einer
kleinen Feierstunde die Sieger geehrt. Nach einer Begrüßung
des 1. Sendener Bürgermeisters Raphael  Bögge überreichte er zusammen
mit unserem 1. Vorstand Gerhard Thielsch die Pokale. Im Dameneinzel
verdiente sich Renate Beresin mit 211 Holz den Titel vor Christa Kroner (193)
und Sabrina Erseg (187). Auch im Herren Einzel hatte sich der neue
Stadtmeister Thomas Müller einen schönen Vorsprung heraus gespielt.
Mit 251 Holz setzte er sich vor Charly Forstenhauser durch (236)
Auf dem dritten Platz folgte  mit knappem Rückstand Sebastian
Steinacher mit 234 Holz. Bei den Mannschaftswettbewerben waren die
Damen von Ma ka`s so lohng mit souveränen 612 Holz nicht von der
Spitze zu verdrängen. Auf dem zweiten Platz landete Merkle 2 mit 553 Holz.
Zum ersten mal starteten in diesem Jahr Pfote 1, Pfote 2 und Pfote 3, die
Sehbehinderte, Blinde, Rollifahrer etc. im oft schwierigen Alltag betreuen und
begleiten. Nach der Übergabe der Hunde durch die Blindenführhundeschulen
und einer kurzen Einweisung bieten sie Hundeschule Fahrdienst und Begleitung
an. Im Vergleich zu den meisten anderen Teilnehmern haben sie kein regelmäßiges
Training, ja sind sogar ziemlich unbedarft an die Sache herangegangen. Fast
sensationell haben die zum Teil stark sehbehinderten die Plätze 3 – 5 von 8
teilnehmenden Mannschaften erreicht. Partner Pfote 1 nahm mit 422 Holz
den Pokal mit nach Hause. Dabei wird mal wieder deutlich, dass sich die
Teilnahme auch für Anfänger lohnen kann.
Am spannendsten aber war der Mannschaftswettbewerb der Herren .Mit 892 Holz
gingen „die Gemischten“, zusammengesetzt aus Ma ka´s so lohng und
den „Holzwürmern“ als Sieger hervor. Ma ka`s so lohng landete auf dem
zweiten Platz mit 887 Holz vor Bahnhof Illertissen 1 mit 872 Holz. Das Duo
Beresin/Frankenhauser holte sich mit 153 Holz Platz 1 im Paarkampf.
Mit nur zwei Holz Rückstand mussten sich Kästle/Stimpfle mit dem
Vizemeistertitel begnügen. Den dritten Platz erreichten Steinacher/Forstenhauser
mit 139 Holz.

Unterstützt wurden wir durch Pokalspenden von:

Autenrieder Bier, Gaststube Holzwurm, Auto Banci, Möbel Inhofer, VR Bank Neu-Ulm,
Sparkasse Neu-Ulm/Illertissen, Stadt Senden, Ulmer Volksbank, Obsthof Zott,
Elektro Loresch und Haarstudio Donner. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Wir bedanken uns auch bei allen Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen 2020.

 

 

 



 
Heute waren schon 3 Besucher hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden