Spielberichte

 





18.11.2018

 

Durach kommt unter die Räder 

SKC 1 – GK Durach 2                

7:1   

    3247:3067

 

Mit  Durach kam der Tabellenzweite zum letzten Vorrundenspiel in den
Holzwurm. Mit zuletzt zwei stark heraus gespielten Erfolgen befindet
sich aber auch der SKC im Aufwärts-trend. Das gewonnene
Selbstvertrauen war von Beginn an zu spüren. Gerhard Thielsch
erkämpfte nach 2:2 Sätzen mit 520:511 gegen Rüdiger Billich den
ersten Mannschaftspunkt. Mit einem glatten 4:0 Sieg  und einem
deutlichen 562:488 zog im zweiten Paar Markus Vogel seinem
Gegenspieler Jochen Schaffenicht den Zahn. Im Mittelpaar waren
die Gäste auf Augenhöhe. Alexander Schuster musste sich gegen
Siegfried Bühler mit 1:3 und 520:545 geschlagen geben.
Bernd Krautsieder stellte aber mit einem 3:1/549:535 gegen
Benjamin Pröll den alten Abstand wieder her. In den Schlussspielen
enttäuschten die Gäste auf der ganzen Linie.  So kam Peter Scharpf
zu einem 4:0 Erfolg mit 524:494 gegen Alexander Gebele.
Wolfgang Tausend, der eine starke Vorrunde gespielt hat, deklassierte
Pascal Albinus in vier Sätzen mit einem hohen 4:0/572:494 und wurde
damit auch Tagesbester. Mit 10:8 Punkten belegt unsere erste
Mannschaft einen guten 5. Tabellenplatz.

 

Am 01.12.2018 empfängt unsere erste Mannschaft

um 15:30 Uhr den TSV Westendorf  1

zum ersten Rückrundenspiel.



11.11.2018

Wichtiger Auswärtssieg

 

SV Krugzell 1 – SKC 1                            2:6   

3040:3120

 

Mit Ersatzspieler Herbert Wiora begann unsere erste Mannschaft in Krugzell.
Er unterlag zwar gegen Manuel Hofmann mit 1:3 und 491:515, hielt die Partie
aber lange Zeit offen. Die Entscheidung fiel erst auf der letzten Bahn.
Sein Mitspieler Markus Vogel glich aber aus und gewann mit 3:1/530:489
gegen Peter Herrmann deutlicher. Mit 17 Holz Vorsprung bekamen unsere Kegler
das Spiel im Mittelpaar immer besser in den Griff. Alexander Schuster gab zwei
Sätze ab bezwang aber Günther Herrmann mit 513:505. Mit einer tollen Leistung
war Wolfgang Tausend an diesem Tag der überragende Spieler. Er sorgte mit
einem glatten 4:0 und einem überlegenen 570:514 gegen Stefan Herrmann für die
Vorentscheidung.In den Schlussspielen musste sich zwar Peter Scharpf
mit 1:3/493:519 gegen Valentin Hofmann geschlagen geben. Sein
Mannschaftskamerad Bernd Krautsieder machte aber mit 3:1 und 523:498
gegen Alexander Tögel alles klar. Mit diesem verdienten
Auswärtserfolg ist der SKC mit 8:8 Punkten im Mittelfeld angekommen.

 

SKC Krumbach 1 – SKC 2           0:6             

1935:2032

 

Das Spiel beim Tabellenletzten war in den Startpaaren weitgehend ausgeglichen.
Die Mannschaftspunkte gingen aber jeweils an die Gäste. Otmar Kühnel gewann
den entscheidenden letzten Satzpunkt und siegte mit 3:1/511:503 gegen Theodor
Reichelt. Ebenfalls im letzten Satz gelang Carolina Blessing mit 126:123 der
Ausgleich zum 2:2. Mit 493:485 bezwang sie Georg Ringler zur beruhigenden
2:0 Führung. Aber auch Thomas Schön hatte mächtig zu kämpfen. Aber auch er
setzte sich nach Satzgleichstand knapp mit 489:485 gegen Kordula Wagner durch.
Schließlich war es Herbert Wiora der mit einem ungefährdeten 4:0 und 539:462
gegen Volker Kaiser als Tagesbester für die Entscheidung sorgte. Der letztlich
verdiente Sieg ist aber zu deutlich ausgefallen.

 

SKC 3 – SKC Burgau 2                          0,5:5,5       

1686:1820

 

Die Gäste aus Burgau waren von Beginn an spielbestimmend und sorgten bereits im
Startpaar mit jeweils 4:0 Satzpunkten für klare Verhältnisse. Thomas Sterzig unterlag
gegen Rosemarie Neugebauer mit 371:457 und Werner Rupprecht mit 458:484
gegen  Ekkehard Wolf. Unsere dritte Mannschaft konnte aber zumindest die
Schlussspiele  ffener gestalten. Manuel Blessing kam mit 2:2 Satzpunkten und
448:448 gegen Willi Eichelmann zu einem Remis und Walter Herb durfte sich
ebenfalls über zwei  gewonnene Sätze freuen, auch wenn der Mannschaftspunkt
mit 409:431 an Walter Czech ging.

 

Am kommenden Wochenende spielt:

 

17.11.2018

15:30              SKC 1 – GK Durach 2

 

Für die zweite und dritte Mannschaft ist die Vorrunde bereits beendet.





05.11.2018

Stadtmeisterschaft in seperatem Menüpunkt

28.10.2018

Kegler zeigen Trotzreaktion

 

SKC 1 – BC Schretzheim 2            6:2   

3372:3189

 

Nach der wenig berauschenden Vorstellung in Ichenhausen im Abstiegskampf angekommen, war ein Sieg im Kellerduell gegen Schretzheim Pflicht. Aber dazu war auch eine deutliche Leistungssteigerung nötig. Gerhard Thielsch zeigte ein gutes Spiel, unterlag aber mit 1:3 und 539:563 gegen Konrad Wiedenmann. Im zweiten Paar korrigierte Markus Vogel das Ergebnis durch ein hochverdientes 4:0 mit tollen 572:503 Holz gegen Manuel Eis.
Unser Mittelpaar knüpfte nahtlos an die Leistungen ihrer Mitspieler an. In einer packenden Paarung mit 2:2 in den Sätzen wurde Alexander Schuster mit 584 Holz Tagesbester. Wilfried Ruschitzka wurde mit 566 Holz bester Schretzheimer. Da auch Wolfgang Tausend ein überzeugendes und glattes 4:0 mit deutlichen 569:501 Holz gegen Andreas Schwenk und den nach 60 Wurf eingewechselten Markus Ruschitzka gelang, war das Spiel so gut wie in trockenen Tüchern. Unser Schlusspaar brachte das Spiel dann auch locker nach Hause. Peter Scharpf unterlag gegen Günter Schimpp nach 2:2 SP mit 531:546. Bernd Krautsieder rundete mit 3,5:0,5 und tollen 577:510 gegen  Benedikt Ruschitzka eine sehenswerte Mannschaftsleistung ab. Die Gäste aus Schretzheim enttäuschten keineswegs. Ein wichtiger Sieg für die Moral und die kommenden Aufgaben.

 

SKC 2 - FV Weißenhorn 2             5:1  

2034:2031

 

Auch unsere zweite Mannschaft wollte sich mit einem Heimsieg etwas Luft im Tabellenkeller verschaffen. Der erste Mannschaftspunkt gelang Otmar Kühnel, der Karl-Heinz Vogel mit 3:1 bezwang und auch mit 510:501 die Nase vorn hatte. Der zweite MP ging an die Gäste. Carolina Blessing unterlag mit 1,5:2,5 SP und 498:518 gegen  Mario Höfer nach einer ordentlichen Leistung. In den Schlussspielen konnten unsere Kegler jeweils drei Sätze für sich entscheiden und so die 2 MP gewinnen. Trotzdem war letztlich der Heimsieg hauchdünn ausgefallen. Christian Thielsch bezwang  Franz-Xaver Hörmann mit 539:529 und Herbert Wiora machte mit 487:483 gegen Peter Rudolf den Deckel drauf und den Erfolg mit drei Holz perfekt.

 

FV Gerlenhofen 3 – SKC 3            4:2   

2092:1986

 

Unsere Dritte zeigte in Gerlenhofen gute Ansätze. So überraschte Thomas Sterzig gegen Rene Strobach. Mit 3:1 Satzpunkten  und 523:516 Holz gelang ihm der MP für für die Dritte. Die überragende Dennis Bregant sorgte gegen Werner Rupprecht mit 4:0/581:504 für den Ausgleich. Knapp geschlagen geben musste sich auchManuel Blessing der nach einem feinen Auftritt zwei Sätze für sich entschied und mit 495:508 gegen Günter Wolf gut mithalten konnte. Die gute Mannschaftsleistung unterstrich dann noch Walter Herb. Er entschied sein Spiel mit 3:1 Satzpunkten für sich, auch wenn er mit 464:487 gegen Niklas Müller Holz abgeben musste.
Weiter so Jungs, das sah schon recht gut aus.

 

Am Samstag, 10.Nov.2018 finden folgende Spiele statt:

 

12:30              SV Krugzell 1 – SKC 1

14:30              SKC Krumbach 1 – SKC 2

10:00              SKC 3 – SKC Burgau 2

 

 

 

Am kommenden Wochenende finden von Freitag, 02.11. - Sonntag, 04.11.2018 
wie bereits berichtet die Sendener Stadtmeisterschaften statt. Startplätze sind
noch frei.

Startberechtigt sind alle außer Sportkeglerinnen und Sportkegler.
Es gibt wieder schöne Pokale zu gewinnen.

Anmelden könnt ihr euch bei:
Gaststube Holzwurm, Germanenstraße 18, 89250 Senden von 14:00-24:00 Uhr

Telefon: 07307/34360

 21.10.2018

Unerwartete Niederlage in Ichenhausen


Sandhas Ichenhausen/Günzburg 1 – SKC 1   7:1   

3076:3071

 

Beim noch punktlosen Tabellenschlußlicht war für unsere Erste ein Sieg Pflicht.
Aber das Startpaar gehörte den Gastgebern. Dabei nahm Gerhard Thielsch seinem
Gegenüber Johannes Hindelang mit 492:463 immerhin 29 Holz ab. Der
Mannschaftspunkt wurde aber  nach 1:3 Sätzen abgegeben. Im zweiten Paar unterlag
Ersatzspieler Herbert Wiora mit 1,5:2,5 und 489:511 gegen Anton Beh. Nach diesem
bedrohlichen Rückstand war unser Mittelpaar natürlich gefordert. Keine Probleme
hatte Alexander Schuster gegen den schwachen Wolfgang Ruß. Mit 3,5:0,5 und
514:449 ging dieser MP deutlich an den SKC. Aber Christian Reiser stellte den
alten Abstand wieder her. Mit einem sicheren 3:1 und 565:523 gegen Markus Vogel
sollte es jetzt das Schlusspaar richten. Aber das war nicht der Tag der Gäste.
Denn völlig verdient ging auch hier die Heimmannschaft mit jeweils 3:1 Satzpunkten
als Sieger von der Bahn. Johannes Schilling setzte sich mit 545:524 gegen
Peter Scharpf durch und Thomas Reiser hatte mit 543:529 gegen Wolfgang Tausend
das bessere Ende für sich. Mit 3071:3075 knapp unterlegen, spricht aber das 1:7 eine
deutliche Sprache. Unsere Kegler sind damit im Abstiegskampf angekommen.

 

FV Gerlenhofen 2 – SKC 2                     5:1   

2232:2029

 

Vor einer schweren Auswärtsaufgabe stand unsere zweite Mannschaft und die
Gastgeber begannen stark. Christian Lohrmann gewann glatt mit 4:0 und
hoch mit 567:433 gegen Otmar Kühnel. Mit 3:1 und 586:526 vom Tagesbesten
Jochen Allgaier gegen unsere stark spielende Carolina Blessing war das Match
auch schon gelaufen. Ein tolles Spiel bot im Anschluss Thomas Schön, dem
mit 3,5:0,5 und 559:530 gegen Frank Eberle der einzige Sendener MP gelang.
Emil Guther stellte gegen Herbert Wiora mit 2,5:1,5/549:511 zum verdienten 5:1 Erfolg.

 

SKC 3 – RSV Finningen 2                      0:6   

1762:1973

 

Einmal mehr musste unsere dritte Mannschaft im Heimspiel gegen Finningen Lehrgeld
zahlen. Im Startpaar gingen die Gäste mit 2:0 in Führung. Thomas Sterzig gelang zwar
ein Satzpunkt gegen Gertrud Rakovsky, der MP ging aber mit 418:450 verloren.
Ebenfalls mit 1:3 gab Werner Rupprecht beim 447:503 gegen Bärbel Moll den MP ab.
Der beste seines Teams war Manuel Blessing, der aber mit 0,5:3,5 und 487:540 gegen
den Tages-besten  Helmut Kerl verlor. Auch das zweite Duell zwischen Walter Herb
und Alfred Steger ging mit 0:4 und 410:480 deutlich an den Finninger.

 

Vom 02.11.-04.11.2018 finden in der Gaststube Holzwurm  die Stadtmeisterschaften im Kegeln statt. In den Einzel und Mannschaftswettbewerben gibt es wieder schöne Pokale zu gewinnen.

Anmelden könnt ihr euch in der Gaststube Holzwurm, Tel. 07307/34360 von 14:00-24:00

Teilnahmeberechtigt sind alle außer Sportkeglerinnen und Sportkegler.

Wir freuen uns über euer kommen.

13.10.2018

Kegler gehen in Mörslingen leer aus

 

SKK Mörslingen 2 – SKC 1           7:1   

3191:3141

 

Beim Tabellenfünften gerieten unsere Kegler im Startpaar mit 0:2 in Rückstand.
Dabei zeigte Gerhard Thielsch gegen Andreas Engelmayer eine ansprechende Leistung
und konnte die zwei ersten Sätze für sich entscheiden. Im vierten Satz unterlag er
nur knapp mit 145:147 Holz.Der Mannschaftspunkt ging mit 547:534 an die
Gastgeber. Im zweiten Paar unterlag Wolfgang Tausend mit 1:3 und 513:557
gegen Michael Baur.Der beste Sendener Kegler war Alexander Schuster. Er
hatte Philipp Weber sicher im Griff und gewann deutlich mit 3,5:0,5 und
546:493 Holz.Christian Thielsch dagegen verlor die ersten drei Sätze und entschied
seinen starken vierten Durchgang mit 151:111 für sich. Der MP ging aber
mit 3:1/497:503 an Paul Uhlemann. Unseren Schlusspaaren gelangen zwar
noch jeweils zwei Satzgewinne aber aufgrund der Holzzahlen gingen die
Punkte sicher an die Heimmannschaft. Markus Vogel musste sich gegen
Peter Laßmann  mit 506:531 und Bernd Krautsieder gegen Wolfgang Lang
mit 539:566 geschlagen geben.
Der Heimsieg von Mörslingen war verdient.

 

KF Jedesheim 3 – SKC 2                5:1   

2045:1980

 

Unsere zweite Mannschaft musste beim punktgleichen KF Jedesheim antreten und gab in den Startpaaren beide Mannschaftspunkte ab. Otmar Kühnel unterlag mit 0:4 und 480:549 gegen Peter Schwenk. Carolina Blessing zeigte bei ihrer 0,5:3,5/489:504 Niederlage gegen Peter Stehle eine ordentliche Leistung. Im Schlusspaar führte Thomas Schön nach drei Sätzen gegen Michael Böhringer mit 2:1. Aber auch dieser MP ging mit 2:2/498:495 knapp an die Gastgeber. Einzig Herbert Wiora konnte sein Spiel gegen Bianca Mayer mit 3:1 und guten 516:494 für sich verbuchen.

 

FV Weißenhorn 3 – SKC 3            6:0   

2078:1665

 

Wenig Hoffnung auf Zählbares durfte sich unsere Dritte bei ihrem Auswärtsspiel in
Weißenhorn machen und so war das Spiel auch bereits nach dem Startpaar gelaufen.
Thomas Sterzig unterlag mit 0:4/427:511 gegen Christopher Hochwimmer  und
ebenfalls deutlich mit 0:4 und 435:528 war Werner Rupprecht gegen Wolfgang Vogel
chancenlos. Auch für unser Schlusspaar waren ihre Gegenspieler schlicht eine
Nummer zu groß. Mit 419:554 gab es für Manuel Blessing gegen Rainer Müller
ebenso nichts zu holen wie für Walter Herb mit 384:485 gegen Christian Erseg.
Am Ende mussten unsere Kegler ohne einen gewonnenen Satz die Heimreise antreten.
Aber Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Tage.

 

 
30.09.2018

Überzeugender Heimsieg

 

SKC 1 – SKC Kimratshofen 1         7:1    

3225:3138

 

Im Spiel der Tabellennachbarn hatten unsere Kegler von Beginn an Vorteile. Gerhard
Thielsch gelang gegen Oliver Reisacher ein 3:1 Satzerfolg mit 518:494.  Das 2:0 machte
Markus Vogel recht sicher mit 530:509 gegen Anton Schugg, auch wenn er zwei Sätze
abgeben musste. Ein packendes Spiel gab es im Mittelpaar zu sehen. Die beiden
Kontrahenten waren an diesem Tag die jeweils besten ihrer Mannschaft. Alexander
Schuster setzte sich knapp nach 2:2 Sätzen mit 554:551 gegen Manuel Schindele durch.
Wolfgang Tausend löste seine Aufgabe bravourös mit 3:1 und 540:524 gegen
Anton Zeha. Mit einer 4:0 Führung und 60 Holz Vorsprung ging unser Schlusspaar
mit einem guten Polster auf die Bahn. Peter Scharpf beseitigte mit 540:517 nach
Satzgleichstand  gegen Sebastian Mair letzte Zweifel. Den einzigen MP für die Gäste
holte Thomas Weirather, der Bernd Krautsieder mit 3:1/539:543 bezwang.

 

SKC  2 - AN Thal 3                           2:4    

1971:1999

 

Otmar Kühnel unterlag  im Startpaar glatt mit 0:4/458:525 gegen Florian Merk. Carolina
Blessing gelang mit einem sicheren 3:1 und 486:448 gegen Sindy Hötscher der Ausgleich.
Auch im Schlusspaar war es jederzeit spannend. Thomas Schön verlor sein Spiel denkbar
knapp mit 2:2 und 503:504 gegen Sebastian Abt. Der 3:1 Erfolg mit 524:522 von
Herbert Wiora gegen Bruno Merk konnte die Niederlage unserer Kegler nicht mehr verhindern.    
 

SKC 3 – SH Ichenhausen-Günzburg 2     1:5    

1698:1891


Eine deutliche Niederlage kassierte unsere dritte Mannschaft zuhause gegen die Zweite von
Ichenhausen-Günzburg. Die Gäste drückten im Startpaar ihre Überlegenheit mit einer
spielentscheidenden Führung aus. Thomas Sterzig unterlag mit 0:4 und 384:522 deutlich
gegen Falk Sommer. Auch die zweite Paarung zwischen Werner Rupprecht und Hans-Jörg
Leder ging mit 1,5:2,5 und 484:522  an die Gäste. Ebenfalls mit 0:4 musste sich auch
Manuel Blessing beim 419:490 gegen Jennifer Schulz geschlagen geben. Nach
einem 2:2 gelang Walter Herb mit 419:406 gegen Markus Kai Kreuzer der einzige
Sendener Mannschaftspunkt.

 

SKC 3 – AN Thal 4                                     0:6     1721:1961

 

Bereits am Mittwoch musste unsere Dritte in einem Nachholspiel gegen
AN Thal 4 antreten. Auch dieses Spiel ging klar verloren. Thomas Sterzig
gab sein Spiel mit 1:3/386:438 gegen Julian Merk ab. Werner Rupprecht
verlor mit 1,5:2,5/470:508 gegen Noah Kreusel. Auch im Schlusspaar kam
Thal nie in Gefahr. Mit jeweils 4:0 Sätzen spiegelt sich die Überlegenheit
der Gäste wider. Manuel Blessing mit 447:491 gegen Michael Heider
und Walter Herb mit 418:524 gegen Andreas Roth waren chancenlos.


23.09.2018                   

Kegler gehen in Vöhringen leer aus

 

SC Vöhringen 1 – SKC 1                  6:2    

3232:3158

 

Beim Gastspiel in Vöhringen stand unsere erste Mannschaft vor einer schweren Aufgabe.
Gerhard Thielsch zeigte im Startpaar ein gutes Spiel unterlag dennoch glatt mit 0:4 und
533:571 gegen den starken Klaus Allgaier. Der erste Sendener Punkt gelang im zweiten
Paar Markus Vogel. Nach Satzgleichstand war er mit 538:529 gegen Helmut Ullbrich
erfolgreich. Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle im Mittelpaar gerecht und
holten sich zwei weitere Mannschaftspunkte. Maximilian Weiss bezwang
Alexander Schuster  mit 3:1 Sätzen und 573:531 und war damit zugleich Tagesbester.
Wolfgang Tausend nahm Horst Stadler zwei Sätze ab, aber auch dieser Punkt ging
mit 543:524 an die Heimmannschaft. Vöhringen ließ jetzt etwas nach ohne aber
noch in Gefahr zu kommen. Peter Scharpf holte mit 3:1/506:483 den zweiten
Sendener MP gegen Maximilian Stadler. Bernd Krautsieder verlor seine Paarung mit 1:3
und 526:533 gegen Boris Schuster. Während unsere Kegler eine ausgeglichene
Mannschaftsleistung zeigten, hatte Vöhringen zwei Spieler die den Unterschied machten.

 

SC Vöhringen 2 – SKC 2                  5:1    

2079:1985

Auch unsere zweite Mannschaft war in Vöhringen nur Aussenseiter und lag bereits
nach den Startpaaren so gut wie aussichtslos zurück. Mit 1:3 und 477:524 gab
Otmar Kühnel das Spiel gegen Thomas Sydow ab. Carolina Blessing zeigte sich
verbessert, ging aber mit 1:3 und 477:521 gegen Stefan Sydow ebenfalls leer aus.
Thomas Schön konnte immerhin zwei Sätze gegen Erwin Eiferle für sich entscheiden.
Der Punkt ging aber mit 539:522 ebenfalls an den Vöhringer. Der einzige MP für den
SKC gelang Herbert Wiora mit 509:495 und 3:1 SP gegen Antun Lerotic.

16.09.2018

Immenstadt nimmt die Punkte mit

SKC 1 – TV Immenstadt 1            2:6   

3164:3216

Nach dem gelungenen Saisonauftakt wollten unsere Kegler im Heimspiel gegen
Immenstadt natürlich nachlegen. Im Startpaar hatte Alexander Schuster aber Fortuna
nicht auf der Seite. Mit drei hauchdünn verlorenen Sätzen und 522:537 nahm ihm
Siegfried Schneck den Mannschaftspunktab. Der Ausgleich gelang Markus Vogel
mit einem sicheren 3:1 Erfolg mit 537:501 gegen Franz Purger. Auch Wolfgang Tausend musste im Mittelpaar eine knappe Niederlage hinnehmen. Erst mit dem vorletzten Wurf konnte Robert Ullmann den MP nach Satzgleichstand mit 512:509 für sich entscheiden. Klar dagegen das 0:4 von Gerhard Thielsch gegen Hans Günther Hartmann mit 493:527 Holz. Aber auch hier gingen die beiden ersten Sätze nur knapp an den Gästespieler.Mit 16 Holz Rückstand war zu diesem Zeitpunkt aber noch alles drin und unser Schlusspaar zeigte eine ansprechende Leistung. Peter Scharpf konnte sein Spiel mit 2:2 und 553:550 gegen Siegfried Schwarzer nach Hause bringen. Aber Bernd Krautsieder gab seinen MP gegen den starken Franz Schneider mit 1:3 und 550:589 zum sicherlich nicht unverdienten Sieg von Immenstadt ab.

SKC 2 – SK Klosterbeuren 1                  5:1   

1926:1866

Mit einem Heimspiel durfte unsere zweite Mannschaft in die Saison starten und Otmar Kühnel gelang mit einem 484:475 nach Satzgleichstand gegen Walter Bertele der erste MP. Carolina Blässing fand im zweiten Paar nicht zu ihren Stärken und unterlag mit 0:4 und 424:489 gegen Alexander Engeser.
Auf unser Schlusspaar war aber Verlass. Thomas Schön bezwang Meinhard Metzenrath klar mit 4:0 und 523:435 und Herbert Wiora ließ gegen Johann Diebolder mit 3:1 und 495:467 nichts mehr anbrennen.

SC Vöhringen 3 – SKC 3               5:1   

2074:1918

 Nichts zu erben gab es dagegen für unsere dritte Mannschaft in Vöhringen. Das Spiel war praktisch schon nach dem Startpaar entschieden. Thomas Sterzieg unterlag gegen Elias Intili hoch mit 0:4/395:520. Werner Rupprecht durfte mit seiner Leistung zufrieden sein. Mit 1:3 und 522:543 ging aber auch dieser MP an die Gastgeber. Im Schlusspaar war Manuel Blessing nach einem ordentlichen Spiel gegen den stärksten Vöhringer Felix Renz mit 1:3 und 485:569 chancenlos. Für den einzigen Erfolg für den SKC sorgte schließlich Christian Thielsch mit 3:1 und 516:442 gegen Benjamin Amon. 

09.09.2018

Unserem Schriftführer Manne als allererstes alles Gute zum Geburtstag.
Manne, mach weiter so mit deinen tollen Berichten

SKC Senden überrascht gegen Westendorf

TSV Westendorf 1 – SKC  1          2:6   

3140:3183

Unsere erste Mannschaft musste nach  dem Abstieg personell Federn lassen.
Mit Mansour Archangee verließ ein Leistungsträger den SKC in Richtung
Pfuhl und auch berufsbedingt musste die Mannschaft umgebaut werden.
 Deshalb kann das Saisonziel nur Klassenerhalt heißen.
Beim Auswärtsspiel gegen Westendorf auf den Kegelbahnen in Marktoberdorf
fehlte auch Markus Vogel, der noch im Urlaub verweilt. So musste Thomas Schön
aushelfen und zeigte im Startpaar gegen Christian Steiner eine recht ordentliche
Leistung. Mit einem 2:2 konnte er gegen seinen guten Gegenspieler sogar zwei
Sätze für sich entscheiden unterlag aber mit 487:526. Sein Mitspieler
Christian Thielsch schaffte gegen Tristan Musikant nach ebenfalls 2:2 Sätzen
mit 531:501 den Ausgleich. Im Mittelpaar gab Geburtstagskind Gerhard Thielsch
alles, hatte aber gegen Maurice Steiner, den besten Westendorfer mit 1:3 und
 481:544 das Nachsehen. Mit einer starken Leistung konnte Wolfgang Tausend
mit 555:519 und drei gewonnenen Sätzen gegen Marco Steiner den Rückstand
 in Grenzen halten.
Im Schlussspiel drehten unsere Kegler dann mächtig auf und ließen den
Gastgeber nicht mehr ins Spiel kommen. Peter Scharpf besiegte
Karl-Heinz Musikant mit 2,5:1,5 Sätzen und wurde mit 565:538 Tagesbester.
Bernd Krautsieder hatte Gerhard Wörz sicher im Griff und machte den nicht
erwarteten Auswärtssieg mit einem glatten 4:0 und deutlichen 564:512 Holz klar.

Unsere Kegler präsentierten sich in guter Frühform, die sie in die nächsten Spiele
mitnehmen sollten.


GUT HOLZ!!!!!
 
Werbung
 
 
Heute waren schon 3 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=